Worauf sollten Allergiker beim Kauf von Bettwäsche achten?

Worauf sollten Allergiker beim Bettwäschekauf achten?Wer auf Milben allergisch reagiert, spürt vor allem morgens die Auswirkungen der Allergie. Die Nase ist verstopft oder läuft, die Augen brennen, häufig wird man sogar von Niesattacken geweckt. Es gibt Methoden, die diese morgendliche Tortur verhindern können.

Der bevorzugte Aufenthaltsort für Milben ist die Matratze, da sie hier eine warme und bisweilen Feuchte Lebensumgebung vorfinden.

In ihrem Kot befinden sich die Allergene, auf die viele Menschen mit einer Allergie reagieren. Um Allergikern das Leben zu erleichtern, muss man es den Milben also umso schwerer machen.

Schutzüberzug für Matratze, spezielle Bettwäsche für Decke und Kissen

>> Nur mit einem passenden Matratzenschutz bleibt Ihre Matratze hygienisch sauber! Wir empfehlen Ihnen, passenden Matratzenschutz bei Matratzenschutz24 zu kaufen – Hier geht es zum Shop!

Damit die Milben dem Menschen nicht zu nahe kommen, muss man Barrieren errichten, die die mikroskopisch kleinen Tiere nicht überwinden können. Ärzte empfehlen daher Schutzüberzüge, sogenannte Encasings.

Dieser Schutzbezug wird über die Matratze, die Bettdecke und Kissen gezogen. Das spezielle Material ist so feinmaschig gewebt, dass die Milben und der Milbenkot unter dem Schutzbezug verbleibt. Er wird auch dann nicht aufgewirbelt, wenn man sich nachts im Bett herumdreht oder morgens das Bett macht. Feine Hautschuppen, die die Nahrungsgrundlage für Milben darstellen, gelangen ebenfalls nicht durch das Material.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Encasings für Matratze, Kissen und Decke finden Sie in Bettenfachgeschäften und Sanitätshäusern. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass der Überzug ein hohes Partikelrückhaltevermögen vorweisen kann. Ein qualitativ hochwertiger Bezug hält Teilchen zurück, die kleiner als 0,5 Mikrometer sind. So winzig kann Milbenkot durchaus sein.

Ein Reißverschluss erleichtert nicht nur das Beziehen, er verhindert außerdem, dass Milben und deren Absonderungen aus dem Encasing herauskommen können. Das besonders feine Material eines Encasings birgt die Gefahr, dass es weniger Luft durchlässt. Dieser fehlende Luftaustausch kann dazu führen, dass Sie nachts vermehrt schwitzen. Achten Sie beim Kauf also auf spezielle Angaben wie „luftdurchlässig“ oder „atmungsaktiv“.

Wenn Sie ein Doppelbett mit zwei Matratzen besitzen, benötigen Sie auch zwei Bezüge. Sonst ist der Schutz für Sie nicht gewährleistet. Bevorzugen Sie Synthetikfasern, die sich bei 60 Grad reinigen lassen. Drei bis viermal im Jahr sollten Sie die Schutzbezüge in der Waschmaschine reinigen, um Milben und deren Rückstände restlos zu entfernen.

Worauf sollten Allergiker beim Bettwäschekauf achten?
Facebooktwittergoogle_plusmail