Was tun bei Rückenproblemen?

Was tun bei Rückenproblemen?Rückenschmerzen sind ein lästiges Phänomen im Alltag. Viele Menschen spüren nur punktuelle Beschwerden, während andere ständig mit einem Ziehen über den kompletten Rücken verteilt leben müssen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, dies zu lindern oder zu umgehen. Dann muss man allerdings zunächst den Auslöser kennen. Auch nachts sind Rückenschmerzen keine Seltenheit.

Der Morgen beginnt mit Rückenschmerzen

!! Ein ungeschützte Matratze ist eine Brutstätte von Hausstaubmilben!Schützen Sie Ihre Matratze! Unsere Empfehlung: kaufen Sie Matratzenschutz bei Matrazenschutz24 – Zum Onlineshop!

Wenn man in der früh aufwacht und bereits mit einem steifen Kreuz begrüßt wird, ist der Tag für viele schon vorbei. Denn bei den meisten Menschen vergehen die Rückenschmerzen dann nicht mehr.

  • Möglicherweise hat man auf einer falschen Matratze genächtigt. Generell gilt, dass die Matratze weder zu hart noch zu weich ist. Vor allem Letzteres ist zu beachten. Eine rückenfreundliche Matratze passt sich der Körperform an, ohne dabei aber zu stark nachzugeben. Eine Matratze muss vorab ausgetestet werden: Dabei gilt, dass die Matratze etwas nachgeben muss und die Wirbelsäule in jeder Position gestützt wird.
  • Es ist wichtig, dass die Matratze auf einem federnden Lattenrost liegt.
  • Je höher das Körpergewicht ist, desto härter sollte auch die Matratze sein.
  • Wer zu Verspannungen neigt oder mit Nackenproblemen zu kämpfen hat, der muss bei der Wahl des richtigen Kopfkissens vorsichtig sein. Ist das Kissen zu groß oder zu dick, dann wird der Kopf regelrecht abgeknickt – das überanstrengt die Nackenmuskeln. Nackenkissen sind in diesem Fall zu empfehlen. Diese stützen ihn und belastet die Wirbelsäule nicht zusätzlich, da sie gerade bleibt.

Auch die Schlafhaltung ist entscheidend für den Rücken

Nachts bewegt man sich sehr viel und jeder Mensch besitzt eine Haltung, die für ihn besonders angenehm ist. Wichtig ist aber, dass die Wirbelsäule gut gestützt ist. Die Muskulatur soll sich entspannen, sodass Rückenprobleme ausbleiben.

  • Die Bauchlage gilt als ungeeignet, da hierbei ein Hohlkreuz entsteht.
  • In der Rückenlage sollte man sich ein Kissen unter die Knie legen, sodass die Lendenwirbelsäule entlastet wird.
  • Ein Beckenschiefstand wird in der Seitenlage durch ein Kissen zwischen den Beinen verhindert.

Maßnahmen, wenn Rückenprobleme schon aufgetreten sind

Hat man die richtige Matratze zu spät erworben und die perfekte Körperhaltung erst vor Kurzem eingeübt, folgen Rückenschmerzen. Nun ist ein Gang zu einem Physiotherapeuten zu empfehlen. Massagen, aber auch Tipps für einen gesunden Rücken können helfen, sich selbst zu helfen. Kleine Alltagsübungen und viel schonende Bewegung sind eine Wohltat für den Rücken.

Was tun bei Rückenproblemen?
Facebooktwittergoogle_plusmail