Feng Shui im Schlafzimmer

Feng Shui - so richten Sie Ihre Schlafzimmer einFeng Shui (zu deutsch: „Wind und Wasser“) ist eine alte asiatische Lehre, in der es darum geht, Mensch und Raum in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen. Ob erwiesen oder nicht – viele Menschen schwören auf die fernöstliche Weisheit. Und da gerade im Schlafzimmer Harmonie, Geborgenheit und Entspannung im Zentrum stehen, sollten Sie hier mit einigen Tricks nachhelfen.

Finden Sie die richtige Position für Ihr Bett

Für den richtigen Standort eines Bettes kennt Feng Shui einige klare Regeln. Das Bett sollte mit dem Kopfende an einer massiven Wand stehen und keinesfalls direkt unter einem Fenster positioniert werden. Im Idealfall haben Sie vom Bett aus sowohl Tür als auch Fenster im Blick – das Bett darf aber dennoch nicht direkt zwischen beidem liegen.

Hinweis: Ein ungeschützte Matratze ist eine Brutstätte von Hausstaubmilben!Schützen Sie Ihre Matratze! Hochwertigen Matratzenschutz finden Sie in großer Auswahl bei Matratzenschutz24 – Zum Shop!

Schwere Wandregale, Leuchten oder Bilder direkt über dem Kopfende sind nicht empfehlenswert und können einem erholsamen Schlaf stören. Unser Tipp: Wenn Sie morgens beim Aufstehen auf etwas Schönes blicken, fällt der Start in den Tag viel leichter!

Stauraum schaffen und Unordnung vermeiden

Im Feng Shui geht es darum, das Qi, die Lebensenergie, ungestört fließen zu lassen. Unordnung und umherliegende Dinge sind dem Qi ein Hindernis und sollten daher nicht vorkommen. Herrscht Unordnung, kann man sich nicht entspannen.

Geschlossene Schränke und Kommoden sorgen für ein übersichtliches Bild und lassen Sie zur Ruhe kommen. Aufeinander abgestimmte Möbel, zum Beispiel in der gleichen Farbe, lassen den Raum ruhig und aufgeräumt wirken.

Keine scharfen Ecken und Kanten

Ecken und Kanten, zum Beispiel Mauervorsprünge, gelten im Feng Shui des Schlafzimmers als besonders ungünstig. Sie bündeln das Qi und verhindern einen harmonischen Energiefluss. Dies kann sich auf Ihre Schlafqualität auswirken. Positionieren Sie das Bett so, dass keinerlei Kanten auf Sie zeigen. Sie können die Kanten auch durch sanft fließende Tücher entschärfen.

Die richtigen Accessoires wählen

Spiegel gelten im Feng Shui als besonders dynamische Elemente. Aus diesem Grund sind große Spiegel im Schlafzimmer wenig empfehlenswert. Falls Sie dennoch einen Spiegel anbringen möchten, sollte dieser in keinem Falle gegenüber des Bettes hängen oder stehen. Die ständige Reflexion über das Bett hinweg sorgt für zu viel Aktivität im Raum. Sehr förderlich hingegen sind weiche Decken und Kissen – sofern diese farblich miteinander harmonieren.

Feng Shui – so richten Sie Ihre Schlafzimmer ein
Facebooktwittergoogle_plusmail